Anregungen und Beschwerden

MUTABOR News Juli 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Pflegefamilien!

In NRW stehen die Sommerferien unmittelbar vor der Tür und auch in Rheinland-Pfalz endet das Schuljahr in Kürze. Uns allen wird dieses Schuljahr als das Schuljahr in Erinnerung bleiben, dass die mit Abstand meisten Stundenplan- und Unterrichtsformänderungen gebracht und das von allen Beteiligten ein ungekanntes Maß an Flexibilität und Improvisationsvermögen gefordert hat. Wir möchten uns daher an dieser Stelle insbesondere bei den Mitarbeitenden aus dem Inklusionsbereich bedanken, die das Hin und Her der schulrechtlichen Regelungen mitgetragen haben und dies auch noch unter den Bedingungen des Kurzarbeitergeldbezugs.

Vielen Dank an Sie für Ihren Einsatz und Ihre Loyalität zu MUTABOR!

Abseits der Pandemie hat sich bei MUTABOR in den letzten Monaten einiges getan. Die Einführung des VPK-Tarifvertrags geht weiter: zum 01.07.2021 werden die Mitarbeitenden der Wohngruppe Hamm übergeführt, nachdem wir die nötigen Entgeltverhandlungen positiv abschließen konnten. Und zum 01.08.2021 ist der FLEX-Bereich an der Reihe.

Im letzten Newsletter hatten wir auf die Umfrage zu der geplanten Mitarbeitenden-App hingewiesen. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und die wertvollen Hinweise. Die Fragen und Antworten hängen diesem Newsletter unkommentiert hier an, so dass sich jede*r sein eigenes Bild machen kann. Wir freuen uns, dass sich auch Kolleg*innen gefunden haben, die in der Projektgruppe mitarbeiten möchten!

Wir wünschen uns allen einen schönen Sommer und erholsame Ferien! Genießen Sie die Sonne und bleiben Sie gesund!

Es grüßen Sie/Euch herzlich

Jürgen Sellge & Matthias Holland

Aktuelle Fortbildungen im Juli

Momentan finden keine Fortbildungen statt. Wir hoffen, dass die Zahlen so gut bleiben und wir bald wieder starten können.

Neue Kollegen*innen

Neu bei MUTABOR sind Annegret Orts im Fachbereich der Erziehungsstellen und Ulrike Lorscheider-Ernst im Fachbereich der Inklusionsbegleitung!

Wie schön, dass ihr dabei seid!

Geburtstage im Juli*

Was es sonst noch zu berichten gibt

Es gab und gibt zwei besonders große Themen, die gerade im Hintergrund laufen. Das eine ist das Thema der Mailumstellung – alle Mailadressen unserer Domain sind umgezogen zu Microsoft Exchange. Das bringt tolle neue Sachen mit sich, wie buchbare Räume und teilbare Kalender, hat aber auch so ein paar Fußstricke, wie z. B.  den Spamfilter, dem man jetzt neu erzählen muss, wer “Freund” und wer “Feind” ist.

Und dann natürlich die Mutabor-interne-App, MiA, die auf den Weg gebracht wurde. Wir planen und überlegen tatsächlich bereits seit August letzten Jahres, haben uns einige Apps angesehen,  viele Informationen zu Datenschutz, Kommunikation und vielem mehr durchgelesen, an Planspielen teilgenommen, uns für eine App entschieden und überlegt, wie wir das am Besten anpacken. Der oberste Hintergundgedanke ist der, Informationen schnell an alle weitergeben zu können, auch – und vor allem – an diejenigen, die nicht 8 Stunden ihres Arbeitstages am PC sitzen, und das sind die meisten Mitarbeitenden. Und natürlich wollten wir die Pflege- und Bereitschaftseltern gerne einbinden. Leicht zu bedienen soll die App sein, nicht so überladen – es gab so einige Kriterien, nach denen wir gesucht haben. Gebremst wurden wir in unserem Elan durch die Corona-Bedingungen, die uns im Hintergrund organisatorisch ordentlich am Laufen halten. Jetzt sind wir bereits im Juli, also stehen viele Sommerurlaube an.

In diesem Fall aber wurde beschlossen, dass wir uns Zeit lassen. Wir wollen euch und Ihnen eine gute, sinnvolle, strukturierte und sorgfältig durchdachte App bieten. Deshalb die Umfrage, mit der wir eure und Ihre Schwerpunkte ablesen können. Mit der Projektgruppe werden wir dann gemeinsam überlegen, wie die an uns gestellten  Anforderungen aus der Umfrage, umgesetzt werden können.

Was gestalten wir aus, wie gestalten wir es aus, und was zuerst.

Ich freue mich sehr auf die Arbeit in der Projektgruppe und bin gespannt, wie unser  erstes Treffen laufen wird.

In den nächsten Monaten wird es hier auch immer wieder Berichte zu lesen geben, die den aktuellen Stand wiedergeben.

Eine ganz persönliche Bitte habe ich noch: Bei der Umfrage standen freie Felder zur Verfügung, in denen mindestens zweimal erwähnt wurde, dass die Struktur unserer Webseite noch besser sein könnte. Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Struktur, also wie es anders/besser sein könnte, genauer definiert wird. Gerne über unser Anregungs- und Beschwerdemanagement – da kann man auch anonym hinein schreiben. Solche Hinweise sind wichtig und extrem wertvoll!

Viele Grüße aus der Geschäftsstelle

Domna