Weil Leben Veränderung ist
Anregungen und Beschwerden

Herzlich Willkommen!

Corona im März 2021

Im März jährt sich der Beginn des 1. Lockdowns. Wer hätte gedacht, dass wir ein solches Jahr mit diesen massiven Einschränkungen und Eingriffen in unsere Freiheit erleben würden?

Die Politik hat im Zuge der Öffnungen der Schulen und Kindertagesstätten beschlossen, die dort Tätigen in die Impfgruppe 2 aufzunehmen. Wir haben erste Hinweise darauf, dass dies auch für die Mitarbeitenden aus der Jugend- und Eingliederungshilfe gilt. Da wir übergreifend sowohl in NRW als  auch in RLP vertreten sind, stellt uns auch das vor eine Herausforderung – Recherche von aktuellen Informationen gehört zum Alltag. Unsere Mitarbeitenden und die von uns betreuten Familien informieren wir in regelmäßigen Abständen und sobald es neue Informationen gibt.

Der Februar brachte einen ersten Schritt in Richtung Präsenzunterricht für einige Klassenjahrgänge und in den Kindertagesstätten den eingeschränkten Regelbetrieb. Was für die bei uns angestellten Mütter und Väter noch einmal vor besondere Herausforderungen bezüglich der eigenen Kinderbetreuung stellt. Wir unterstützen so gut wir können und sorgen überall dort, wo mobiles und flexibles Arbeiten möglich ist, dafür, dass dies auch spontan umgesetzt werden kann.

Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass wir telefonisch manchmal nicht so gut erreichbar sind und weichen Sie auf Email aus, gerne auch über unser Kontaktformular.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Sellge & Matthias Holland
Geschäftsführung

Die MUTABOR – Mensch & Entwicklung gGmbH ist ein wachsender Jugendhilfeträger mit innovativen ambulanten und stationären Angeboten für Kinder, Jugendliche und deren Familien.

Seit 2003 arbeiten wir als freier Träger der Jugendhilfe mit Hauptsitz in Eitorf an der Sieg.

Wir verstehen Leben als einen permanenten Prozess des Wandels. Die damit verbundenen Veränderungen sind für manche Kinder, Jugendlichen und Familien schwer zu meistern – besonders wenn sie mit Verletzungen, Schmerz und Verunsicherung einhergehen. Hier möchten wir mit unserer Arbeit bewirken, dass neue Lebenssituationen auch als Chance erkannt werden.

Unsere langjährige Erfahrung als gemeinnütziger, freier Jugendhilfeträger spiegelt sich in unseren ambulanten und stationären Angeboten wieder. Weil uns das Wohl unserer Kinder sehr am Herzen liegt, werden unsere MitarbeiterInnen* regelmäßig fortgebildet und supervidiert. Und weil wir stetig wachsen, freuen wir uns über tatkräftige und kompetente Verstärkung.

 

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in nachfolgenden Texten die männliche Form bei Personenbezeichnungen gewählt. Nichtsdestotrotz beziehen sich die Angaben auch auf Angehörige aller Geschlechter.