Anregungen und Beschwerden

Aktuelles

Hier finden sich aktuelle Neuigkeiten und Termine aus dem Unternehmen.

 

Mit Kleinstbeträgen Gutes tun –  „Aktion Restcent“ – 09.08.22

Seit 2015 gibt es bei MUTABOR die „Aktion Restcent“. Dafür treten Mitarbeitende freiwillig monatlich die Centbeträge ihres Nettolohns und/oder einen Euro ab. Das gesparte Geld floss bisher in konkrete MUTABOR-Projekte –  wie die Grillhütte der Wohngruppe Hamm, und Ausflüge, wie beispielsweise der Besuch im Phantasialand mit Familien aus dem Fachbereich der Flexiblen Hilfen.

Bei einer Abstimmung 2022 haben unsere Mitarbeitenden entschieden: Das gesparte Geld fließt ab sofort in das Projekt „Ärzte für Äthiopien e.V. – Kinderheim für abgegebene Kinder in Äthiopien“.

Wer weitere Informationen zu dem Projekt haben möchte, findet diese hier, im deutschsprachigen PDF oder auch hier, auf der Webseite der Organisation.

Wir haben beschlossen, dass MUTABOR die Summe, die im Zuge der Aktion Restcent zusammenkommen wird, am Jahresende verdoppelt!

Unser Imagevideo ist fertig! 25.05.22

Stellenanzeigen für Erzieher, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen – egal ob weiblich, männlich oder divers – die gibt es reichlich.

Mit Menschen arbeiten: Wo kann man das besser, als in einer sozialen Organisation der Jugendhilfe?

Wer sich für den Beruf einer pädagogischen Fachkraft entschieden hat, wie Erzieher:in, Sozialarbeiter:in oder Sozialpädagoge:in, möchte sinnerfüllt arbeiten. Bei all unseren Arbeitsplätzen geht es inhaltlich darum, junge Menschen und deren Familie auf ihrem Lebensweg zu unterstützen, biografische Herausforderungen zu meistern und die eigene Individualität zu entwickeln. Ob in der Inklusionsbegleitung, den flexible Hilfen, mit den Kinder und Jugendlichen in unseren Wohngruppen oder in der Beratung unserer Erziehungs- und Bereitschaftspflegestellen – überall gibt es viel zu gestalten.

Was es bedeutet, bei MUTABOR Mensch & Entwicklung zu arbeiten, das berichten am besten und authentischsten unsere Mitarbeitenden selbst!

Ein öffentlicher Einblick in die Inhalte von MiA – der MUTABOR internen App

MiA vereinfach unsere Kommunikation und bringt Mitarbeitende, die aufgrund ihrer Arbeit oft weit voneinander entfernt sind, näher zusammen . Unsere virtuelle Kollegin “frag MiA” sorgt für kurze Wege wenn es eine Frage zu beantworten gibt. Immer wieder erscheinen in unserer App auch Inhalte, die für die Öffentlichkeit freigegeben sind.

Öffentlicher Bereich in MiA

 

MUTABOR-Veranstaltung in der Eifel, 24.05.22, 18 Uhr:
Suche nach Erziehungs- und Bereitschaftspflegestellen

Nicht alle Kinder können bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen. Die Gründe sind individuell, aber eines ist immer gleich:
Sie brauchen Menschen, die ihnen Stabilität, Sicherheit und Liebe schenken. Genau das tun auf Zeit Bereitschaftspflegefamilien. Jene Kinder, die oft sofort aus ihrer Familie herausgenommen werden müssen, können maximal einige Monate bei einer Bereitschaftspflegestelle unterkommen. Dort finden sie Ruhe und Schutz.

Auf Dauer können die Kinder dann in sogenannten Erziehungsstellen leben – Fachpflegefamilien, die einen pädagogischen Hintergrund haben. Sie bieten den Kindern ein neues, stabiles Familienumfeld.

Wir sind ein freier Träger der Jugendhilfe mit einem Standort in Kall (Eifel) und auf der Suche nach neuen Bereitschaftspflege- und Erziehungsstellen in der Region zwischen Monschau und Düren, Euskirchen und Aachen. MUTABOR-Fachberatungen begleiten die Familien, beraten im Alltag, unterstützen mit Fortbildungen und in der Kommunikation mit Behörden.

Wer sich für die Arbeit als Bereitschafts- oder Erziehungsstelle interessiert, kann an unserer Infoveranstaltung teilnehmen.

24. Mai 2022, 18 Uhr, in Weiherbenden 2 in 53925 Kall.

Fachbereichsleiterin Alexandra Fischer informiert über die Arbeit, das Aufnahmeverfahren und die Voraussetzungen.

Sie haben Interesse an dem Thema, aber den Termin  verpasst? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Alexandra Fischer

Fachbereichsleitung der Erziehungsstellen  nach §33 SGB VIII – Ortsbereich Eifel

alexandra.fischer[at]mutabor-mensch.de
Mobil: 0152 0201 1308

 

Instagram-Live am 02. Mai 22: Alexandra Fischer von MUTABOR im Gespräch mit einer Pflegemutter

Zur Aufzeichnung des Live-Gespräches

“Wertschätzung und gegenseitiger Respekt”

Am Montag, den 02.05.22, ging MUTABOR  auf Instagram live!

Alexandra Fischer, Fachbereichsleitung der Erziehungsstellen bei MUTABOR, sprach mit der Pflegemutter Ilana vom InstagramAccount @familie_ueber_umwege über Hilfeplangespräche. MUTABOR noch nicht auf Instagram gefunden? Hier entlang!

Es ging um die Vorbereitung, den Ablauf, die Nachbereitung und die Einbeziehung des Kindes. Dabei wurde klar: Wertschätzung und gegenseitiger Respekt sind essentiell.

Für alle, die an dem Austausch nicht teilnehmen konnten, gibt es hier die Aufzeichnung:

https://www.instagram.com/tv/CdETlDuJRjd/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

MiA – die MUTABOR interne App – geht 2022 an den Start!

Gezielte Informationen und Austausch für alle!

Nach intensiver Planung und Vorbereitung war es Ende März 2022 endlich soweit:

MiA – die MUTABOR interne App geht an den Start und bietet gezielte Informationen und Austausch für unsere Mitarbeitenden und auch für unsere Fachpflege- und Bereitschaftspflegeeltern!
MiA vereinfach unsere Kommunikation und bringt Mitarbeitende, die aufgrund ihrer Arbeit oft weit voneinander entfernt sind, näher zusammen . Unsere virtuelle Kollegin “frag MiA” sorgt für kurze Wege wenn es eine Frage zu beantworten gibt.

Im Januar 2022 fand die Jobmedi digital statt, wir waren dabei!

Digitale Jobmesse 2022 - ein Kurzbericht

Die Menschen, die unseren Stand besuchten, konnten sich über folgende Fragen informieren:

  • Was bedeutet eigentlich MUTABOR und welche freien Stellen gibt es hier?
  • Ist Soziale Arbeit auch etwas für Quereinsteiger?
  • Was bedeutet familienfreundliche Arbeitszeiten und wie setzt sich der Tarif zusammen?

Es gab Flyer zum Download und Videos sowie Bildergalerien, die einen Eindruck von uns und unserem Aufgabengebiet zeigten.

Wir stellen  konkret  die Arbeit im Gruppendienst der Wohngruppen und im  Fachbereich Inklusion vor und beantworteten während der Live-Chat Zeiten ganz konkrete Fragen.

Du hast die Messe verpasst, aber Interesse an uns, unserer Arbeit und unseren freien Stellen? Dann freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme von dir! Berichte uns von dir und deinen Plänen!

Unsere aktuellen Stellenangebote kannst du hier einsehen.

MUTABOR in den Sozialen Medien

2021 - MUTABOR wird sichtbarer!

Zum 01.11.2021 konnten wir mit Jennifer Wagner eine neue Pressereferentin für MUTABOR gewinnen.
Sie hat die Aufgabe, MUTABOR in den Printmedien sichtbar zu machen und die Präsenz von uns in den Sozialen Medien zu erhöhen.

Unsere Seite bei facebook gibt es schon länger; neu hinzu gekommen ist unser Auftritt bei Instagram. Wir möchten hier über unsere Arbeit und unseren Alltag berichten und viele Menschen neugierig auf uns machen. Parallel dazu ist ein Film über MUTABOR in Arbeit. Dieser wird auf unserem Youtube-Kanal zu finden sein.

Kleiner Vorgeschmack gefällig?

 

 

Neueröffnung in Overath

2021 - Videoeinblick in die neuen Familienräume

Einen Wohlfühl-Ort der Begegnung für leibliche Eltern und ihre vorübergehend in Bereitschafts- oder Dauerpflegefamilien lebenden Kinder, haben wir von der MUTABOR Mensch & Entwicklung in Overath geschaffen.

Die barrierefrei erreichbaren Familienräume liegen im Obergeschoss des Hauses an der Hauptstraße 60 a in Overath. Eltern und Kinder dürfen sich den für sie passenden Raum aussuchen und das dort bereit gestellte Spielmaterial nutzen. Für ein schönes Erlebnis wurden Themenräume geschaffen.

Da gibt es den Kreativraum „Jetzt wird`s bunt“, den Bewegungsraum „Hoch hinaus“, das Spielzimmer „Auf dem Teppich bleiben“, den Besprechungsraum „Mensch ärgere Dich nicht“ (der auch Gesellschaftsspiele ermöglicht oder als Esszimmer dienen kann), den Therapieraum „MUTABOR – Weil Leben Veränderung ist“ , der mit gemütlichem Sessel, Hängewiege und Wickelmöglichkeit auch für die kleinsten Pflegekinder und ihre Eltern gedacht ist, die Sternenküche und den Warteraum „Kaffeepause“.

Alle Familienräume laden zum Wohlfühlen ein und schaffen eine angenehme Atmosphäre, damit die Besuchskontakte für Eltern und Kinder ein schönes Erlebnis werden.

Arbeiten bei MUTABOR

2021 - Ein neuer Tarifvertrag, bessere Arbeitsbedingungen

Als Arbeitgeber der Kinder- und Jugendhilfe bieten wir Arbeitsplätze an, die eine sinnerfüllte Berufstätigkeit ermöglichen: es geht bei allen unseren Arbeitsplätzen inhaltlich darum, junge Menschen und deren Familie auf ihrem Lebensweg zu unterstützen, biografische Herausforderungen zu meistern und die eigene Individualität zu entwickeln.

Damit unsere Mitarbeitenden diese Aufgaben gut erfüllen können, möchten wir ihnen attraktive Arbeitsplätze anbieten, die sie in ihrer (Berufs-)Biografie unterstützen und ein langfristiges, erfülltes Arbeitsleben ermöglichen.
Konkret bieten wir Folgendes an:

MUTABOR tut gut

2021 - Umweltschutz geht uns alle an

„Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt zu sehen wünschen.“

(Mahatma Gandhi)

Als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe möchten wir den von uns beratenen Familien sowie den von uns betreuten Kindern und Jugendlichen eine bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, mit dem Ziel, dass sie ihren Lebensweg so rasch als möglich wieder ohne Hilfe gestalten können.

Über diese konkreten Arbeitsaufträge hinaus ist es uns ein Anliegen, sozial wirksam zu sein und dazu beizutragen, unseren ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten. Dies versuchen wir durch sehr unterschiedliche Maßnahmen zu erreichen.

MUTABOR Mensch & Entwicklung – seit 15 Jahren!

2018 - Videoeinblick in unser Jubiläum
2018 feierten wir unser 15-jähriges Jubiläum! Hierzu luden wir alle Mitarbeiter und Familien zu einem MUTABOR – Tag in das Hotel Fit ein.

 

Unser neues Logo und die Webseite sind online!

2018 - Was wir mit unserem Logo zum Ausdruck bringen

Es ist soweit! Am 31. Mai 2018 veröffentlichten wir das neue Logo und die neue Webseite.

Im letzten Jahr veröffentlichten wir eine Ausschreibung für die Suche nach einem neuen Logo und dem dazugehörenden Webauftritt. Der Logoentwurf von Adscheid & Thielen aus Eitorf sprach uns sofort an und gewann den Kreativ Wettbewerb.

Die beiden jungen Designer planten und feilten die letzten Monate mit uns gemeinsam intensiv an der Umsetzung. Jeder, der schon einmal an einem Logo und Webauftritt gearbeitet hat, weiß wie umfangreich die Arbeiten hierzu sind.

Unser neues Logo ist zentriert, dennoch in dynamischer Bewegung.

Wie auch das Leben. Weil Leben Veränderung ist.

Das frische Orange mit seinem sanften Farbverlauf drückt Wärme und Freundlichkeit aus. Sechs angedeutete Menschen befinden sich in einem Kreis und beziehen sich aufeinander. Jeder ist als Einzelperson erkennbar und hat seinen individuellen Platz im Ganzen.

Die Menschen lassen durch ihre Position im Kreis eine Sonne in ihrer Mitte entstehen. Wie ein sich drehendes Rad strahlt die Mitte zu den Menschen hin und umhüllt sie wie eine kraftvolle Sonne.

Je nachdem welchen Teil unseres Leitbildes Sie anklicken, verändert sich das Logo und ist ein Sinnbild für die unterschiedlichen Aspekte unserer Arbeit.

Inspiriert für die Wahl unseres Logos haben uns die Themen:

  • Individualität

Jeder Mensch ist einzigartig. Wir holen den Einzelnen dort ab, wo er steht und bauen darauf auf, um ein glückliches Morgen möglich zu machen.

  • Stabilität

Als verlässlicher Partner an der Seite von Kindern und Jugendlichen bieten wir sichere Grundlagen für emotionale Stabilität und körperliche Gesundheit.

  • Beziehung

Wir alle sind Teil der Gemeinschaft von Familie, Gesellschaft und Welt. Unsere Beziehungsangebote sind wertschätzend und unterstützend, so dass junge Menschen eine liebesfähige und verantwortungsvolle Persönlichkeit entwickeln können.

  • Wachstum

Entwicklung ist Expansion. Ziel unserer Arbeit ist es, einen motivierten und kreativen Lebenszugang zu entwickeln und miteinander zu gestalten.

  • Veränderung

Wir verstehen Leben als einen fortwährenden Prozess des Wandels, den wir achtsam und aufmerksam begleiten.

  • Inklusion

Alle Menschen sind Teil der Gesellschaft. Mit ihren unterschiedlichen Biographien besitzen sie das Recht der gleichwertigen Teilhabe an allen gesellschaftlichen Errungenschaften.

So beschreiben wir mit dem Logo als unserem (Leit)bild unsere Vorstellung von Sozialer Arbeit.

 

MUTABOR – lateinisch für “Ich werde verwandelt werden” –  ist ein Prozess, der uns keineswegs schreckt, sondern dem wir aktiv und konstruktiv begegnen. Hierfür ist auch das Miteinander der Menschen, die bei MUTABOR arbeiten, ein Sinnbild für Kooperation, offene Kommunikation und fortlaufende Bildung.

Wir verabschieden uns von unserem alten Logo, das uns 15 Jahre lang ein wertvolles Banner war und begrüßen das Neue!

 

Familienfreundlicher Betrieb

2017 - Wir gehören zum Netzwerk Familienbewusste Unternehmen Bonn/Rhein-Sieg

Was zeichnet MUTABOR als familienbewusstes Unternehmen aus? Das war die Frage, um die sich der Interviewtermin mit dem Netzwerk FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN in Bonn/Rhein-Sieg drehte. Jürgen Sellge, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter unseres Unternehmens, hatte hierzu Vieles zu berichten. Die MUTABOR – Mensch & Entwicklung gGmbH ist seit 2017 ein Partner des Netzwerkes und wurde im September/Oktober 2018 auf der Webseite des Netzwerkes vorgestellt. Den dort erschienenen Artikel finden Sie  hier als  als PDF-Download.